Flora und Fauna

In der Gemeinde Stara Pazova nimmt die natürliche Vegetation nur eine geringfügige Fläche ein. Die häufigsten Gehölze in unserer Gegend sind:  Ahorn,  Ulme,  Akazie,  Birke,  Holunder,  Weide,  Linde und Pappel. Die Waldflächen umfassen lediglich 4 km2, während Wiesen, Sand- und Sumpfvegetationen fast 8 km2 einnehmen. Die freiwachsenden Oberflächen umfassen die Alluvial – ebene der Donau, die Lössebene und Lössterrasse. Die freiwachsenden Gewächse der alluvialen Ebenen bestehen vorwiegend aus Wäldern mit Weiden und Pappeln, während die tiefliegenden Flächen hauptsächlich mit Akazienbäumen und Weiden bewachsen sind. Auf den Territorium von Stara Pazova gibt es nur ein geschütztes Naturdenkmal.  Dabei handelt es sich um den beeindruckenden Baum einer Weisspappel, der ein außergewöhnlich schönes Exemplar seiner Art darstellt. Dieses natürliche Denkmal einer Weisspappel befindet sich an der regionalen Strasse R-106,  zwischen Stara Pazova und Stari Banovci.  Die Tierwelt ist ziemlich übersehbar vertreten, da die bescheidene Bewachsung dem Wildbestand und anderen Tierarten nicht die erforderlichen natürlichen Voraussetzungen bietet. Finden kann man lediglich Hasen, Rehe und Fasane,  weniger in Nähe von Straßen, häufiger auf Ackerland und der alluvialen Donauebene.