Geschichte

Wie der Name selbst sagt,  wurden die hiesigen Räume von verschiedenen Völkern besiedelt:  Iliren, Kelten, Römer, Avaren, Slowenen, Ungarn, Türken, Deutsche und anderen.  Stara Pazova wird zum ersten Mal vor rund 300 Jahren in Schriftstücken erwähnt. Während ältere Ortschaften Belegiš, Vojka, Surduk noch vor dem XV Jahrhundert zu finden sind. Auf diesen Lokalitäten wurden auch bedeutende archäologische Funde gemacht, welche auf Kulturen der Bronze- , Eis- und Jungsteinzeit schließen lassen. Stämme der Kelten drangen Mitte des IV Jahrhunderts vor Christus in die Pannonia vor und  besiedelten diese Gebiete. Dem folgten dann verschiedene Völker  wie Slowenen im Mittelalter, Arvaren und Ungarn,  bis zur Eroberung durch die Türken.  Erst mit dem Eintreffen von Österreich beginnt eine neue Epoche in der Entwicklung und Anordnung der Ortschaften. Die Gemeinden gehörten hauptsächlich zur Habsburger Monarchie, in dieser Zeit begann auch die intensievere Besiedlung  Srems durch slowakische, deutsche und kroatische Völker. In der Nachkriegszeit kam es dann zur allmählichen Zuwanderung verschiedener Völker des ehemahligen Jugoslawiens.