Relief und Klima

Das Relief der Gemeinde Stara Pazova entstand durch die Einwirkung tektonischer Bewegungen und exogener Kräfte. Das gemeinsame Einwirken aller erwähnten geomorphologischen Faktoren führte dazu, daß drei Reliefeinheiten entstanden sind: Die Lössebene, die Lössterrasse sowie die Alluvialebene. Die Lössebene ist klar getrennt von der Alluvialebene der Donau.  Zum Wesen hin nimmt sie klar ab und geht ohne erkennbare Grenzen in die Lössterrasse über. Diese umfasst den südwestlichen Teil der Gemeinde, eine Abtrennunng zur Lössebene ist kaum erkennbar. In ihren südlichen Teilen sind häufige fossile Verläufe, bedeckt mit Lössablagerungen. Die Alluvialebene der Donau nimmt einen schmalen Landstreifen im Osten ein und befindet sich zwischem dem Flußbett und der hohen Lössebene, zu der auch drei Flußinseln zählen.

Die Ufer der Donau in Stari Banovci

Die Ufer der Donau in Stari Banovci

Klima

Die Gemeinde Stara Pazova hat ein mäßiges Kontinentalklima mit klar ausgeprägten Jahreszeiten und mit großen Temperaturschwankungen. Die Sommer sind heiß und vorwiegend trocken,  die Winter kalt mit Schnee,  Frühling und Herbst sind mäßig warm und mit viel Niederschlag. Der kälteste Monat, mit den niedrigsten Temperaturen  ist der Januar,  der Durchschnitt liegt bei  -1* C.  Der wärmste Monat im Jahr ist der Juli mit durchschnittlichen Temeraturen um die  21.6*C.